Zeitloses Design mit OFF-WHITE und IKEA

Virgil Abloh ist in Sachen Design der Mann des Augenblicks und der Hype scheint nicht aufhören zu wollen. Der gelernte Architekt darf mit einem Unternehmen nach dem anderen kollaborieren und jetzt ist es niemand geringeres als der schwedische Möbelriese IKEA. Viel über die Zusammenarbeit ist noch nicht bekannt, jedoch wurden bereits die ersten Produkte angeteasert. An den Democratic Design Days 2017 wurde die Zusammenarbeit offiziell verkündet und Virgil, Arbeitstier wie er ist, brachte zur Überraschung aller Anwesender bereits das erste Produkt mit: Die klassische IKEA-Tasche! Selbst ein Kultobjekt dieses Ausmaßes versteht der OFF-WHITE-Gründer neu zu erfinden, indem er IKEAs „Do-it-yourself“-Attitüde auf die Tasche überträgt.

Ende vergangenen Jahres ging es weiter mit kursierenden Fotos. Ein paisleygemusterter Teppich, der mit großer „KEEP OFF“-Aufschrift versehen ist, war Virgils neuer Streich. Und auch dieses Jahr wurde der Internethype neu angefeuert anhand Fotos eines knallroten Teppichs. Die Aufschrift dieses Mal: „BLUE“ in, naja, in blau eben.

Die Stücke sollen dank des IKEA-Deals seiner jungen Gefolgschaft finanziell zugänglich gemacht werden, denn in seiner Vision stehen zwei bis drei Stücke von Simplizität umringt in der allerersten Wohnung eines jungen Erwachsenen. Außerdem verfolgt er, so sagt er, als Architekt stets das Ziel etwas zu schaffen, was allen Menschen gefällt.

Letzter Wunsch wird, wie er selbst auch sagt, nie zu bewerkstelligen sein. Seine Beobachtung moderner Designs hingegen ist ein absoluter Volltreffer: Eine gut eingerichtete Wohnung ist realistischer erreichbar durch ein Minimum an Statement-Pieces, die im Zentrum stehen als eine Zusammensetzung zahlreicher, makelloser Einrichtungseinheiten. Zeitlose Designs und Konsum sind Antagonisten. Das ist eine unendlich wichtige Erkenntnis. Danke, Virgil.